Alternative Bezeichnung
Gemeinde Jenesien
Abseilstellen ca. 12, höchste 35m
Karten Tabacco 1:25000, Blattnr. 34
Stand der Angaben Juli 2011
Qualität der Stände Nicht genügend / Genügend, meist Einzelhaken oder Schlingen an Bäumen.
Ein – Ausstiegshöhe Einstieg: 670 mAusstieg: 320 m

Schluchtlänge 1100 m

Notausstieg Es besteht bis auf einen kurzen engeren Teil der Schlucht fast immer die Möglichkeit die Schlucht in den Wald zu verlassen. Notausstieg unter dem C15 auf die Sarentaler Staatsstrasse und vor dem letzter Abseilstelle orographisch rechts ein Steig zur Sillstrasse talführend.
Zeitangabe 4 Personen ca. 3h
benötigtes Seilmaterial 2 x 40m
Gestein Porphyr
Wassereinzugsgebiet Wenig wasserführend.
Besondere Gefahrenstellen Teils brüchiges Gestein, Steinschlaggefährdet.
Kurzbeschreibung Die Schlucht ist wenig eingeschnitten und nicht stark wasserführend. Teilweise stark verwuchert und bis auf einen kleinen eingeschnittenen Mittelteil und der letzten Abseilstelle relativ unspektakulär.
Ausrüstung Komplette Canyoningausrüstung, kurzer Neoprenanzug würde auch genügen.
Anfahrt Ausstieg Durch Bozen hindurch Richtung Sarental. Rechts die Brücke Richtung Sill- Eisstadion überqueren und der Strasse Richtung Eisstation folgen. Nach der Brücke, dirket neben dem gut sichtbaren letzten Wasserfall der Schlucht auf der linken Seite, weiterfahren und ca 100mt danach wuf dem Parkplatz parken.
Anfahrt Einstieg Von Bozen Richtug Jenesien nach dem Sandbach links abbiegen Richtung Schloss Rafenstein, bis zum Schloss der schmalen STrasse folgen und dor parken. Den von dort startenden Wanderweg “H” folgen bis zu einer kleinen Brücke, dort in das Bachbett einsteigen.
Notruf 118 Bergrettung
Links - Topo

Wetter