Alternative Bezeichnung Des Teufels Wasserhahn, Rio Nero
Ort Ahrntal (Luttach)
Aktualität 14.05.2005
Karten Ahrntaler Berge 1:25000 Blattnr.16
Abseilstellen 5
Qualität der Stände gut. Nach Hochwasser evtl. Handbohrzeug mitnehmen, da sich bei Unwetter viel Geröll durch die Schlucht kämpft.
Ein – Ausstiegshöhe Einstiegsh. 1200m Ausstiegsh. 1025m Schluchtlänge 1000m
Notausstieg Bis zur Hälfte der Schlucht Ausstieg immer möglich. Dann Notausstieg nach 5m Rutsche auf der rechten Seite(M) und nach Abseilstelle 3 (30m) rechts
Benötigtes Seilmaterial: 2 x 40m (evtl. 2 x 50m zum Seilbahnbau bei Abseiler 5)
Gestein Glimmerschiefer
Wassereinzugsgebiet Nach ergiebigen Regenfällen kämpft sich viel Geröll und Baummaterial durch den Gebirgsbach! Meist wenig Wasser.
Besondere Gefahrenstellen Bei A3 Schlinge mit Kette um Baum! Bei A4 nicht rutschen – Stein im Becken! A5 ist relativ eng (0,5 – 1m) Bei veil Wasser sehr starker Strahl und Gefahr im Becken- evtl. Seilbahn (Bohrhaken unten vorhanden) Treibanker wegen sehr flachem Auslaufes fast unmöglich
Kurzbeschreibung Anfangs leicht, gegen Ende etwas schwierigere und engere Schlucht
Ausrüstung Komplette Canyoningausrüstung und evtl. Handbohrzeug und alte Seilstücke
Anfahrt Ausstieg Bruneck Luttach / Ahrntal, Abzweigung in Oberluttach “Moar zu Pirk”, ca. 500m orografisch rechts aufwärts bis zum Wegkreuz (kurz hinter Murenverbauuung links rein!) hier parken
Zustieg Hinter dem Parkplatz Wegmarkierung 26 Richtung Wasserfall folgen, dann links bei Kehre weiter Richtung Jausenstation Schwarzbachalm, dann Richtung Graustallhof. Vor der Brücke Abstieg rechts in den Bach. Ca. 35 Minuten Aufstieg.
Ausstieg Nach dem letzten Wasserfall Ausstieg, über Wanderweg ca. 5 min zum Auto
Zeitangabe Mit 3 Personen ca. 2h
Notruf 118 Bergrettung Luttach
Links - Topo  

- Karten

 

Zurück

Wetter